Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesellschaft >> Exkursion & Wanderung

Seite 1 von 1

Sortierung nach:
freie Plätze
Diese informative und unterhaltsame Wanderung widmet sich voll und ganz dem Limes in Kipfenberg. Wir wandern entlang der nach wie vor sichtbaren Spuren der Grenzmauer, die die römische Provinz Rätien vom freien germanischen Gebiet trennte.
Nach einer "Erklimmung" des Pfahlbucks bei Kipfenberg machen wir Station an den Turmstellen Wp. 14/78, werfen einen Blick ins Tal zum Standort des früheren Numerus Kastells in Böhming und gelangen nach einer Wanderung auf den sichtbaren Resten des Limes zum Wachturm Wp. 14/77. Danach geht es einen Teil der Strecke zurück, so dass wir den Abstieg nach Böhming in Angriff nehmen können und dort angelangt, begeben wir uns zum Kastellgelände, das sich unter der heutigen Kirche befindet.
Wir werden am eigenen Leib erfahren, was die Römer unter Landvermessung verstanden und wie es römischen Grenzsoldaten erging, wenn sie ihre Zeit im Wachturm beendet hatten und sich auf den Rückweg ins Kastell machen mussten.
Kommen Sie mit uns und folgen den Spuren der Römer!
PS: Wer sich traut, darf nach der Wanderung noch eine Kostprobe eines römischen Würzweins genießen.

Gesamtstrecke: 8 km
Treffpunkt: Kipfenberg, Parkplatz an der EI2 - ortsauswärts Richtung Pfahldorf (nach dem Schwimmbad)

Bitte mitbringen: festes Schuhwerk, ggf. Regenbekleidung oder Schirm, etwas zum Trinken
Diese informative und unterhaltsame Wanderung widmet sich voll und ganz dem Limes in Kipfenberg. Wir wandern entlang der nach wie vor sichtbaren Spuren der Grenzmauer, die die römische Provinz Rätien vom freien germanischen Gebiet trennte.
Nach einer "Erklimmung" des Pfahlbucks bei Kipfenberg machen wir Station an den Turmstellen Wp. 14/78, werfen einen Blick ins Tal zum Standort des früheren Numerus Kastells in Böhming und gelangen nach einer Wanderung auf den sichtbaren Resten des Limes zum Wachturm Wp. 14/77. Danach geht es einen Teil der Strecke zurück, so dass wir den Abstieg nach Böhming in Angriff nehmen können und dort angelangt, begeben wir uns zum Kastellgelände, das sich unter der heutigen Kirche befindet.
Wir werden am eigenen Leib erfahren, was die Römer unter Landvermessung verstanden und wie es römischen Grenzsoldaten erging, wenn sie ihre Zeit im Wachturm beendet hatten und sich auf den Rückweg ins Kastell machen mussten.
Kommen Sie mit uns und folgen den Spuren der Römer!
PS: Wer sich traut, darf nach der Wanderung noch eine Kostprobe eines römischen Würzweins genießen.

Gesamtstrecke: 8 km
Treffpunkt: Kipfenberg, Parkplatz an der EI2 - ortsauswärts Richtung Pfahldorf (nach dem Schwimmbad)

Bitte mitbringen: festes Schuhwerk, ggf. Regenbekleidung oder Schirm, etwas zum Trinken
Diese informative und unterhaltsame Wanderung widmet sich voll und ganz dem Limes in Kipfenberg. Wir wandern entlang der nach wie vor sichtbaren Spuren der Grenzmauer, die die römische Provinz Rätien vom freien germanischen Gebiet trennte.
Nach einer "Erklimmung" des Pfahlbucks bei Kipfenberg machen wir Station an den Turmstellen Wp. 14/78, werfen einen Blick ins Tal zum Standort des früheren Numerus Kastells in Böhming und gelangen nach einer Wanderung auf den sichtbaren Resten des Limes zum Wachturm Wp. 14/77. Danach geht es einen Teil der Strecke zurück, so dass wir den Abstieg nach Böhming in Angriff nehmen können und dort angelangt, begeben wir uns zum Kastellgelände, das sich unter der heutigen Kirche befindet.
Wir werden am eigenen Leib erfahren, was die Römer unter Landvermessung verstanden und wie es römischen Grenzsoldaten erging, wenn sie ihre Zeit im Wachturm beendet hatten und sich auf den Rückweg ins Kastell machen mussten.
Kommen Sie mit uns und folgen den Spuren der Römer!
PS: Wer sich traut, darf nach der Wanderung noch eine Kostprobe eines römischen Würzweins genießen.

Gesamtstrecke: 8 km
Treffpunkt: Kipfenberg, Parkplatz an der EI2 - ortsauswärts Richtung Pfahldorf (nach dem Schwimmbad)

Bitte mitbringen: festes Schuhwerk, ggf. Regenbekleidung oder Schirm, etwas zum Trinken
Diese informative und unterhaltsame Wanderung widmet sich voll und ganz dem Limes in Kipfenberg. Wir wandern entlang der nach wie vor sichtbaren Spuren der Grenzmauer, die die römische Provinz Rätien vom freien germanischen Gebiet trennte.
Nach einer "Erklimmung" des Pfahlbucks bei Kipfenberg machen wir Station an den Turmstellen Wp. 14/78, werfen einen Blick ins Tal zum Standort des früheren Numerus Kastells in Böhming und gelangen nach einer Wanderung auf den sichtbaren Resten des Limes zum Wachturm Wp. 14/77. Danach geht es einen Teil der Strecke zurück, so dass wir den Abstieg nach Böhming in Angriff nehmen können und dort angelangt, begeben wir uns zum Kastellgelände, das sich unter der heutigen Kirche befindet.
Wir werden am eigenen Leib erfahren, was die Römer unter Landvermessung verstanden und wie es römischen Grenzsoldaten erging, wenn sie ihre Zeit im Wachturm beendet hatten und sich auf den Rückweg ins Kastell machen mussten.
Kommen Sie mit uns und folgen den Spuren der Römer!
PS: Wer sich traut, darf nach der Wanderung noch eine Kostprobe eines römischen Würzweins genießen.

Gesamtstrecke: 8 km
Treffpunkt: Kipfenberg, Parkplatz an der EI2 - ortsauswärts Richtung Pfahldorf (nach dem Schwimmbad)

Bitte mitbringen: festes Schuhwerk, ggf. Regenbekleidung oder Schirm, etwas zum Trinken
Diese informative und unterhaltsame Wanderung widmet sich voll und ganz dem Limes in Kipfenberg. Wir wandern entlang der nach wie vor sichtbaren Spuren der Grenzmauer, die die römische Provinz Rätien vom freien germanischen Gebiet trennte.
Nach einer "Erklimmung" des Pfahlbucks bei Kipfenberg machen wir Station an den Turmstellen Wp. 14/78, werfen einen Blick ins Tal zum Standort des früheren Numerus Kastells in Böhming und gelangen nach einer Wanderung auf den sichtbaren Resten des Limes zum Wachturm Wp. 14/77. Danach geht es einen Teil der Strecke zurück, so dass wir den Abstieg nach Böhming in Angriff nehmen können und dort angelangt, begeben wir uns zum Kastellgelände, das sich unter der heutigen Kirche befindet.
Wir werden am eigenen Leib erfahren, was die Römer unter Landvermessung verstanden und wie es römischen Grenzsoldaten erging, wenn sie ihre Zeit im Wachturm beendet hatten und sich auf den Rückweg ins Kastell machen mussten.
Kommen Sie mit uns und folgen den Spuren der Römer!
PS: Wer sich traut, darf nach der Wanderung noch eine Kostprobe eines römischen Würzweins genießen.

Gesamtstrecke: 8 km
Treffpunkt: Kipfenberg, Parkplatz an der EI2 - ortsauswärts Richtung Pfahldorf (nach dem Schwimmbad)

Bitte mitbringen: festes Schuhwerk, ggf. Regenbekleidung oder Schirm, etwas zum Trinken
Diese informative und unterhaltsame Wanderung widmet sich voll und ganz dem Limes in Kipfenberg. Wir wandern entlang der nach wie vor sichtbaren Spuren der Grenzmauer, die die römische Provinz Rätien vom freien germanischen Gebiet trennte.
Nach einer "Erklimmung" des Pfahlbucks bei Kipfenberg machen wir Station an den Turmstellen Wp. 14/78, werfen einen Blick ins Tal zum Standort des früheren Numerus Kastells in Böhming und gelangen nach einer Wanderung auf den sichtbaren Resten des Limes zum Wachturm Wp. 14/77. Danach geht es einen Teil der Strecke zurück, so dass wir den Abstieg nach Böhming in Angriff nehmen können und dort angelangt, begeben wir uns zum Kastellgelände, das sich unter der heutigen Kirche befindet.
Wir werden am eigenen Leib erfahren, was die Römer unter Landvermessung verstanden und wie es römischen Grenzsoldaten erging, wenn sie ihre Zeit im Wachturm beendet hatten und sich auf den Rückweg ins Kastell machen mussten.
Kommen Sie mit uns und folgen den Spuren der Römer!
PS: Wer sich traut, darf nach der Wanderung noch eine Kostprobe eines römischen Würzweins genießen.

Gesamtstrecke: 8 km
Treffpunkt: Kipfenberg, Parkplatz an der EI2 - ortsauswärts Richtung Pfahldorf (nach dem Schwimmbad)

Bitte mitbringen: festes Schuhwerk, ggf. Regenbekleidung oder Schirm, etwas zum Trinken
Diese informative und unterhaltsame Wanderung widmet sich voll und ganz dem Limes in Kipfenberg. Wir wandern entlang der nach wie vor sichtbaren Spuren der Grenzmauer, die die römische Provinz Rätien vom freien germanischen Gebiet trennte.
Nach einer "Erklimmung" des Pfahlbucks bei Kipfenberg machen wir Station an den Turmstellen Wp. 14/78, werfen einen Blick ins Tal zum Standort des früheren Numerus Kastells in Böhming und gelangen nach einer Wanderung auf den sichtbaren Resten des Limes zum Wachturm Wp. 14/77. Danach geht es einen Teil der Strecke zurück, so dass wir den Abstieg nach Böhming in Angriff nehmen können und dort angelangt, begeben wir uns zum Kastellgelände, das sich unter der heutigen Kirche befindet.
Wir werden am eigenen Leib erfahren, was die Römer unter Landvermessung verstanden und wie es römischen Grenzsoldaten erging, wenn sie ihre Zeit im Wachturm beendet hatten und sich auf den Rückweg ins Kastell machen mussten.
Kommen Sie mit uns und folgen den Spuren der Römer!
PS: Wer sich traut, darf nach der Wanderung noch eine Kostprobe eines römischen Würzweins genießen.

Gesamtstrecke: 8 km
Treffpunkt: Kipfenberg, Parkplatz an der EI2 - ortsauswärts Richtung Pfahldorf (nach dem Schwimmbad)

Bitte mitbringen: festes Schuhwerk, ggf. Regenbekleidung oder Schirm, etwas zum Trinken
Diese informative und unterhaltsame Wanderung widmet sich voll und ganz dem Limes in Kipfenberg. Wir wandern entlang der nach wie vor sichtbaren Spuren der Grenzmauer, die die römische Provinz Rätien vom freien germanischen Gebiet trennte.
Nach einer "Erklimmung" des Pfahlbucks bei Kipfenberg machen wir Station an den Turmstellen Wp. 14/78, werfen einen Blick ins Tal zum Standort des früheren Numerus Kastells in Böhming und gelangen nach einer Wanderung auf den sichtbaren Resten des Limes zum Wachturm Wp. 14/77. Danach geht es einen Teil der Strecke zurück, so dass wir den Abstieg nach Böhming in Angriff nehmen können und dort angelangt, begeben wir uns zum Kastellgelände, das sich unter der heutigen Kirche befindet.
Wir werden am eigenen Leib erfahren, was die Römer unter Landvermessung verstanden und wie es römischen Grenzsoldaten erging, wenn sie ihre Zeit im Wachturm beendet hatten und sich auf den Rückweg ins Kastell machen mussten.
Kommen Sie mit uns und folgen den Spuren der Römer!
PS: Wer sich traut, darf nach der Wanderung noch eine Kostprobe eines römischen Würzweins genießen.

Gesamtstrecke: 8 km
Treffpunkt: Kipfenberg, Parkplatz an der EI2 - ortsauswärts Richtung Pfahldorf (nach dem Schwimmbad)

Bitte mitbringen: festes Schuhwerk, ggf. Regenbekleidung oder Schirm, etwas zum Trinken
Diese informative und unterhaltsame Wanderung widmet sich voll und ganz dem Limes in Kipfenberg. Wir wandern entlang der nach wie vor sichtbaren Spuren der Grenzmauer, die die römische Provinz Rätien vom freien germanischen Gebiet trennte.
Nach einer "Erklimmung" des Pfahlbucks bei Kipfenberg machen wir Station an den Turmstellen Wp. 14/78, werfen einen Blick ins Tal zum Standort des früheren Numerus Kastells in Böhming und gelangen nach einer Wanderung auf den sichtbaren Resten des Limes zum Wachturm Wp. 14/77. Danach geht es einen Teil der Strecke zurück, so dass wir den Abstieg nach Böhming in Angriff nehmen können und dort angelangt, begeben wir uns zum Kastellgelände, das sich unter der heutigen Kirche befindet.
Wir werden am eigenen Leib erfahren, was die Römer unter Landvermessung verstanden und wie es römischen Grenzsoldaten erging, wenn sie ihre Zeit im Wachturm beendet hatten und sich auf den Rückweg ins Kastell machen mussten.
Kommen Sie mit uns und folgen den Spuren der Römer!
PS: Wer sich traut, darf nach der Wanderung noch eine Kostprobe eines römischen Würzweins genießen.

Gesamtstrecke: 8 km
Treffpunkt: Kipfenberg, Parkplatz an der EI2 - ortsauswärts Richtung Pfahldorf (nach dem Schwimmbad)

Bitte mitbringen: festes Schuhwerk, ggf. Regenbekleidung oder Schirm, etwas zum Trinken

Seite 1 von 1

Detailsuche

Login für Stammkunden

Noch kein Stammkunde?

Login-Daten anfordern!
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Kurs kann nicht online gebucht werden. Bitte erfragen Sie telefonisch, ob eine Teilnahme möglich ist.
Kurs kann nicht online gebucht werden. Bitte erfragen Sie telefonisch, ob eine Teilnahme möglich ist.

Kontakt

vhs Beilngries e.V.
Ringstraße 16
92339 Beilngries

Telefon 08461-266
Telefax 08461-267
E-Mail: bildung@vhs-beilngries.de

Öffnungszeiten

Montag
08:00 - 12:30 Uhr und 14:00 - 16:30 Uhr

Dienstag
08:00 - 12:30 Uhr und 14:00 - 18:00 Uhr

Mittwoch 08:00 - 12:30 Uhr

Donnerstag
08:00 - 12:30 und 14:00 - 16:30 Uhr

Freitag 08:00 - 13:00 Uhr

Sprechzeiten für Integrationskurs-Interessenten mittwochs von 08:00 Uhr bis 12:30 Uhr bei Frau Stephan.
Vorherige Terminabstimmung erwünscht.

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Kursprogramm 2017

 

 

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen
facebook